VON SCHARNWEBER & PARTNER

Rechtsanwälte und Notar in GbR

Stadtweg 80
24837 Schleswig

Telefon (04621) 96 16-0
Telefax (04621) 96 16-16

URI: http://www.scharnweber-und-partner.de

 

Datenschutzerklärung

Wir legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten und die Wahrung Ihrer Privatsphäre. Bei der Nutzung unserer Website werden gewisse Daten verarbeitet, darunter auch personenbezogene Daten. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften. Auf dieser Seite informieren wir Sie über die Pflichtinformationen nach Art. 13 Abs. 1 und 2 DSGVO und das Maß der Datenverarbeitung bei der Nutzung unserer Website.

Unsere Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung personenbezogener Daten und anderer vertraulicher Inhalte (z.B. Kontaktanfragen) eine SSL-Verschlüsselung.

 

 

 

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen (Art. 14 Abs. 1 lit. a DSGVO)

Verantwortliche für die Datenverarbeitung auf dieser Webseite im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung sind Rüdiger Kuss, Rechtsanwalt und Notar, Fachanwalt für Verwaltungsrecht und Falk von Scharnweber, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht und Mediator.

Stadtweg 80, 24837 Schleswig
Telefon: 04621/96160
Telefax: 04621/961616
E-Mailadresse: mail@scharnweber-und-partner.de

Personenbezogene Daten, die verarbeitet werden (Art. 14 Abs. 1 lit. d DSGVO)

Bei der bloß informatorischen Nutzung unserer Website erheben wir nur solche Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Dabei werden auch personenbezogene Daten (IP-Adresse) verarbeitet, soweit dies technisch notwendig für die Übermittlung der von Ihnen angeforderten Internetseite ist. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitungsvorgänge ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Hinsichtlich der Datenverarbeitung bei der Übermittlung und Auslieferung der von Ihnen angeforderten Internetseiten besteht das berechtigte Interesse für die Datenverarbeitung darin, die technisch notwendige Datenverarbeitung zur

 

Bereitstellung eines Internetangebotes durchzu-führen.

Es findet demnach eine Verarbeitung der IP-Adresse des Endgerätes, mit dem Sie auf unsere Internetseite zugreifen bzw. soweit ein Proxy oder VPN-Tunnel genutzt wird, die IP-Adresse des entsprechenden Dienstes, statt.

Weitergehende personenbezogene Daten werden nur erfasst, wenn Sie diese Angaben freiwillig, etwa im Rahmen einer Kontaktanfrage machen. Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular und die von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zur Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung Ihrer Anfrage gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt Ihre Kontaktaufnahme auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung Ihrer Kontaktanfrage bei uns gelöscht. Dies ist der Fall, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist und sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungs-pflichten entgegenstehen.

 

 

 

 

Mit dem Versand der Kontaktanfrage erklären Sie sich mit der Erhebung Ihrer Daten und der Verarbeitung dieser Daten in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen sowie deren Speicherung einverstanden.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich anhand der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind und/oder unsererseits kein berechtigtes Interesse an der Weiterspeicherung fortbesteht. Die gesetzliche Aufbewahrungsfrist beträgt für Handakten 5 Jahre nach Beendigung des Auftrags, entsprechendes gilt bei elektronischer Datenverarbeitung.

Empfänger der personenbezogenen Daten (Art. 14 Abs. 1 lit. e DSGVO)

Auftragsverarbeiter

Bei der Bereitstellung bedienen wir uns eines Auftragsverarbeiters, der die technische Infrastruktur für unsere Internetseite bereitstellt

 

 

und die Software zur Bereitstellung unserer Internetseite administriert. Hierbei handelt es sich um die domainfactory GmbH, Oskar-Messter-Str. 33, 85737 Ismaning, Deutschland.

Betroffenenrechte (Art. 14 Abs. 2 lit. c DSGVO)

Ihnen stehen aus der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verschiedene Betroffenenrechte zu, so haben Sie das Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO), das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO) oder Löschung (Art. 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO), das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO) und es steht Ihnen die Möglichkeit des Widerspruches gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 21 DSGVO) zu.

Wenden Sie sich zur Ausübung Ihrer Betroffenenrechte einfach per E-Mail (mail@scharnweber-und-partner.de), postalisch (Stadtweg 80, 24837 Schleswig) oder telefonisch ((04 621) 9 616-0) an uns.

 

 

 

 

Auskunftsrecht gemäß Art. 15 DSGVO

Sie haben ein Recht auf Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, die Kategorien der verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer bzw. die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch gegen die Verarbeitung, Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft Ihrer Daten, wenn diese nicht durch uns bei Ihnen erhoben wurden, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungs-findung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik und die Sie betreffende Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer solchen Verarbeitung, sowie Ihr Recht auf Unterrichtung, welche Garantien gemäß Art. 46 DSGVO (z.B. vereinbarte Standard-Datenschutzklauseln oder verbindliche interne Datenschutzvorschriften) bei Weiterleitung Ihrer Daten in Drittländer bestehen.

 

 

Recht auf Berichtigung gemäß Art. 16 DSGVO

Sie haben ein Recht auf unverzügliche Berichtigung Sie betreffender unrichtiger Daten sowie Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten unvollständigen Daten. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personen-bezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten bei Vorliegen der Voraussetzungen des Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu verlangen. Dieses Recht besteht jedoch insbesondere dann nicht, wenn die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

 

 

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Art. 18 DSGVO

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, solange die von Ihnen bestrittene Richtigkeit Ihrer Daten überprüft wird, wenn Sie eine Löschung Ihrer Daten wegen unzulässiger Datenverarbeitung ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen, wenn Sie Ihre Daten zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, nachdem wir diese Daten nach Zweckerreichung nicht mehr benötigen oder wenn Sie den Widerspruch aus Gründen Ihrer besonderen Situation eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe über-wiegen.

Recht auf Unterrichtung gemäß Art. 19 DSGVO

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung uns gegenüber geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personen-bezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

 

 

Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 DSGVO

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, unter den Voraussetzungen von Art. 21 DSGVO Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, es werden zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.

 

 

 

 

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Sie haben das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Beschwerderecht (Art. 14 Abs. 2 lit. e DSGVO):

Neben den genannten Betroffenenrechten steht Ihnen auch das Recht zu, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde zu beschweren.

Stand der Datenschutzerklärung: Mai 2018

Nach Oben